Anis

Anis

Anis, Rüde, Mischling, geb. ca. August 2007, SH ca. 63 cm, ca. 24 kg

> Fragebogen <

update Januar 2017

Unsere Tierschutzfreunde in Spanien, haben für Anis eine tolle Pflegestelle in Spanien gefunden. Wir freuen uns sehr für diesen ganz besonderen Hund und wünschen Ihm noch ganz viele glückliche Tage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Update Dez. 2016

Traurige Nachrichten erreichten uns die Tage, eines unserer traurigsten Geschichten, nimmt leider kein gutes Happy End. Der Tumor ist zurück...... nun sind wir Alle auf der Suche, nach einer spanischen Pflegestelle, für die restliche Zeit die Ihm noch bleibt. Hier soll Er doch noch erfahren dürfen, wie schön das Leben sein kann.

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

 

Update Februar 2016:

Anis ist einer der Hunde im Tierheim Granollers, der unserer Tierschutzkollegin Elena am meisten am Herzen liegt. Er hat eine unfassbar traurige Geschichte:

Er stammt von einem Jäger, der ihn an einer sehr kurzen Leine gefangen hielt (ca. halber Meter), wobei er sich beim schlafen nicht mal richtig strecken konnte. Er war extrem dünn und mit kaputten Zähnen vom Steine kauen, da er sonst nichts zu essen hatte. Die Brustwarzen und die Gelenkregionen waren wund und am Hals hatte er überall Fingerabdrücke, die er sein Leben lang behalten wird. Er hat sich Stück für Stück erholt, er hatte großen Lebenswillen. Irgendwann wurde  dann eine Wunde im Mund entdeckt. Die Diagnose: Krebs - nicht zu operieren. Der Knubbel wurde zwar operativ entfernt, aber es kann sich wieder bilden.

Wir suchen jetzt eine Familie für Anis, die ihm noch in seiner letzten Zeit ein Zuhause und die Liebe gibt, die er nie kennengelernt hat. Die Familie sollte sich bewusst sein, dass er sterben wird und den Fokus darauf legen, dass sie ihm ein schönes Ende bereiten.

Anis ist sehr lieb, stubenrein, respektvoll, macht nie etwas kaputt. Er geht gerne spazieren, um rumzuschnüffeln, was er viele Jahre nicht machen durfte. Er ist so genügsam und liebenswert – es zerreißt uns das Herz!

Im Moment geht es ihm gut. Man merkt nicht, dass er krank ist. Aber man weiß, was er hat und es kann jeden Tag soweit sein. Er lebt aber ganz normal, frisst gut, genießt im Patio die Sonne.
Bitte lassen Sie Anis´ Herz noch einmal erstrahlen und schenken ihm noch ein wenig Glück und Liebe. Falls Sie ihm keinen Platz anbieten können, würden wir uns auch sehr über finanzielle Unterstützung für Anis freuen, damit wir ihm ein spanisches Pflegeplätzchen ermöglichen können!


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Update November 2015:


Wir waren Anfang November 2015 zu Besuch in unserem Partnertierheim in Granollers / Barcelona und haben dort auch Anis wiedergetroffen:


Unser Sorgenkind und Notfellchen Anis wartet immer noch!


Anis ist ein wirklich lieber, ganz ruhiger Bursche, der gerne Streicheleinheiten entgegennimmt oder einfach in der Sonne liegt und döst! Er lebt allein im Zwinger. Er hätte wirklich nochmal ein anderes, viel schöneres Leben verdient! Bei allem was ihm im Leben bisher widerfahren ist, ist das Tierheim natürlich schon eine Verbesserung. Aber ein eigenes Zuhause, in dem er geliebt und geschätzt wird, sollte Anis eines Tages sein eigen nennen dürfen.

Diese Seele von Hund ist bereit für ein neues, besseres Leben. Bitte melden Sie sich bei uns, wenn sie diesen Traum für Anis in Erfüllung gehen lassen möchten!


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Update August 2014:

Elena, die Tierheimleiterin von Granollers, hatte im Juli 2013 einen besonders krassen  Fall von Tiervernachlässigung zu verkraften. Anis wurde - noch ohne Anzeige gegen den Vorbesitzer -  dort rausgeholt. Für alle anderen Tiere kassierte der Schäfer dann von der Polizei, Spezialisten für komplizierte Beschlagnahmungen,  eine Anzeige. Der hielt seine Hunde in einem Loch, immer angebunden, immer alleine, immer mit Hunger und in Angst. Unfassbar zu was Menschen im Stande sind!

Seht nun her, was aus diesem anfänglichen Elendsbündel Anis geworden ist: ein kraftvoller, schöner Hund mit glänzendem Fell. Sein Verhalten hat sich normalisiert. Er ist fröhlich, frisst gut, geht mit auf die Spaziergänge. Mit Menschen ist er sehr lieb, egal ob mit Bekannten oder Fremden. Er ist sehr respektvoll, süß, sehr ruhig und freundlich. Immer bereit, still Streicheleinheiten und Küsse einzuheimsen und zu genießen. Er zelebriert es richtig und springt vor Zufriedenheit.

Beim Gassigehen ist er gut leinengängig, ist sehr aufmerksam, riecht alles. Im Patio des Tierheimes bleibt er für sich, geht abends in seine Zelle auf seine Schlafdecke, alles geräuschlos. Er ist sehr lieb. Bei dem Schäfer lebte er problemlos mit drei Weibchen. Aber im Tierheim hat er kein Interesse an anderen Hunden.  

In Anbetracht seiner früheren isolierten Haltung, seiner Größe, sehen wir Anis keinesfalls in einer Stadtwohnung! Anis würde sich sicherlich in ruhiger Umgebung auf dem Land wohlfühlen.  Wer bringt das notwendige Verständnis auf, diesen prachtvollen Hund mit Liebe und Geduld an seine neue Umgebung zu gewöhnen und ihn in die Finessen des Hundeeinmaleins einzuführen?

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Update Mai 2014:

Unsere Alexandra Hoppe war zu Besuch im Tierschutzzentrum A.P.A.G. in Granollers bei Elena, ihrem Team und den vielen Fellnasen natürlich! Sie hat viele neue Bilder und Videos von einigen unserer. Wir werden diese nach und nach auf die Homepage stellen und Ihnen auch aktuelle Infos zu den Hunden schicken.

Hier kommt Anis:

Anis ist eines unserer großen Sorgenkinder. Ein echter Notfall, der schon so tolle Fortschritte gemacht hat! Er genießt Streicheleinheiten, ist freundlich, einfach toll mit Menschen. Aber er ist auch schwierig mit Artgenossen. Er sollte daher einen Einzelplatz bei hundeerfahrenen Menschen bekommen.

Anis ist ein toller, großer Hund, imposanter Hund und seine Narben heilen so langsam. Auch die auf der Seele…

Leider ist er allein im Zwinger und so sollte nun auch Anis den kalten Boden gegen ein warmes Plätzchen bei IHNEN Zuhause tauschen dürfen!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Update Februar 2014:

Unsere Celine war vor Ort bei den lieben Kollegen in Granollers und hat dort auch Anis getroffen. Ein schönes Video und einige neue Bilder sind so auch entstanden. Schauen Sie sich nur an, wie toll sich der arme Hundemann entwickelt hat. Nach all den schlimmen Erlebnissen der Vergangenheit, nach all den Entbehrungen, kann er nun wieder fröhlich sein. Doch so richtig glücklich sind Anis und wir alle erst, wenn er das Tierheim und das Zwingerleben hinter sich lassen darf und zu IHNEN als Familienmitglied in sein neues Zuhause ziehen wird!

Wer möchte Anis das ermöglichen? Vom Kettenhund zum Familienhund - das und nichts anderes wünschen wir uns für diesen tollen Burschen!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Update Dezember 2013:

"Die Zeit heilt alle Wunden", heißt es. Seht her, was aus dem anfänglichen Elendsbündel Anis  geworden ist! Seine Ohren wurden behandelt und sind gesund, sein Fell  wurde glänzend. Sein Verhalten hat sich normalisiert, Anis ist menschenlieb, läuft mit seinen Artgenossen im Rudel Gassi. Lediglich mit einigen wenigen Rüden hat er Probleme, aber nicht mit allen. Ein Zuhause mit einer liebenswürdigen Hündin wäre toll, auf jeden Fall aber mit liebenswerten Zweibeinern an seiner Seite!


Bitte geben Sie Anis ein neues Zuhause und schenken Sie ihm damit ein neues Leben. Er soll es zum ersten Mal richtig gut haben, auf nichts verzichten müssen und einfach nur erfahren, wie es ich anfühlt, geliebt und glücklich zu sein!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Anis musste schon so viel Leid ertragen!

Unsere Tierschutzkollegin Elena hat wieder einmal einen besonders traurigen Fall von Tierelend aufgenommen und berichtet uns wie folgt über Anis:

Wir wissen eigentlich nichts über ihn, nur das ihn jemand einem Schäfer überlassen hat, der ihn an eine Kette gebunden hat und er so sein Leben lang verbracht hat: an einer Kette! Die Spuren der Kette am Hals sind furchtbar, immer angekettet, immer mit Angst, immer mit Hunger, immer alleine....

Die ersten Tage hat er ganz schön gestunken. Er sah sehr erbärmlich aus und natürlich hat er niemanden in seine Nähe gelassen. Wir haben ihn, ohne Anzeige, abgeholt. Für die anderen Hunde hat der Schäfer eine Anzeige bekommen. Er wird mit Sicherheit noch die eine oder andere Anzeige bekommen für die Hunde, für die Schafe und für die Bedingungen, wie er die Tiere hielt. Drei Hunde sind noch dort. Aber wir werden mit der Polizei hingehen, Spezialisten für komplizierte Beschlagnahmungen.

Anis (den Namen hat ihm Jessika gegeben, eine seiner Retterinnen und freiwillige Helferin) geht es jetzt gut. Er ist fröhlich, frisst gut, und geht sogar mit auf Spaziergänge! Er vertraut uns jetzt auch schon mehr. Wir werden ihn trotzdem in Narkose legen müssen, um seine Ohren genau untersuchen zu können. Er hat da Schmerzen und die müssen mal gründlich durchgecheckt werden. Sein Vertrauen ist für so eine Aktion noch nicht groß genug. Sobald wir ihn etwas mehr aufgepäppelt hat, werden wir ihn mit anderen Hunden spielen lassen. Auf diese Art erholen sie sich immer am Besten... und wenn er gut frisst und mit etwas Bewegung, hoffen wir, dass er bald wieder ein hübscher Hund sein wird, so wie es von Anfang an sein sollte, bevor so ein Unmensch ihn dort gelassen hatte!

Zur Zeit ist er nur entwurmt. Jetzt wird er geimpft, da er sich schon gut erholt hat. Bluttests haben wir schon gemacht und sie sind normal; negativ auf Leishmaniose und Ehrlichiose. Schon bald ist er bereit für ein besseres Leben. Vielleicht bei Ihnen? Möchten Sie Anis endlich zu einem würdigen, schönen und sorgenfreien Leben verhelfen? Dann melden Sie sich doch bitte bei uns. Wir würden uns sehr für Anis freuen!

 

Galgos (9).JPG

Bitte schauen Sie  sich unsere "Grauen Schnauzen" an. Sie hätte es so verdient, ihre letzte Jahre in einem Zuhause mit Liebe und Respekt zu leben!

 
DSC_0722.jpg

Bitte schauen Sie sich unsere "Notfelle" an - sie brauchen so dringend Unterstützung und ein Zuhause!

 
P7190176.jpg

Bitte schauen Sie sich unsere unsichtbaren die "vergessenen Fellnasen" an Sie warten schon so lange auf Ihre Chance!